Theater an der Berliner Allee - Düsseldorf

Von 1958 bis 1976 befand sich an der Berliner Allee 61 im Nachbarhaus des Universum Filmtheaters im Kellergeschoß das Theater an der Berliner Allee mit 175 Plätzen[1]. Dieses Boulevard-Theater wurde im November 1958 von Anija Gräfin Orlowska-Nolte und ihrem Ehemann Fred Nolte eröffnet[2]. Sie eröffnete 1962 auch die Komödie Düsseldorf.

In diesem Theater traten wohl bekannte Schauspieler und Komödianten wie Heinz Erhardt[3], Horst Tappert[4], Götz George, Jürgen Draeger(†2020)[4], Rita Paul(†2021), Heide Keller[5], Irmgard Rießen[6], Fritz Tillmann[7], Kurt Großkurth[7], Loni von Friedl[7], Hans Jastrow[7], Carl Schell[8], Kristina Walter[9], Erika Gesell[10], Joseph Saxinger[11], Wolfgang Dörich[12], Christiane Schmidtmer[13], Eric P. Caspar[14], Loni Heuser[15], Margit Laue[16], Hans-Joachim Frick[17], Maria Graef[18], Harald Dietl[19], Frank Williams[20], Angela W. Röders[21], Georg Adler[22] Benno Sterzenbach[23], Elvira Schalcher[24], Anne-Marie Blanc[25], Lida Baarová[26], Hildegard Krekel[27], Harald Föhr-Waldeck[28], Edith Teichmann[29], Paul Dahlke[30] und Peter Kern[31] auf.

1959 stellte der ostpreußische Maler Ingo Deichmann aus Rastenburg seine Arbeiten in diesem Theater aus.[32]

1973 wurde zum Anlass des 15-jährigen Bestehens des Theaters an der Berliner Allee im Foyer Plakate und Fotos der Theateraufführungen seit Bestehen ausgestellt. Eine Fotograf machte vier Fotos vom Foyer und der Garderobe und zwei Fotos des Saals. Diese liegen als Negative im Archiv des Theater­museums der Landeshauptstadt Düs­seldorf.[30]

Intrigen und Neid veranlassten möglicherweise Anija Gräfin Orlowska-Nolte und ihren Ehemann dazu, den Mietvertrag des "Theater an der Berliner Allee" zu kündigen.[5]

Die letzte Aufführung war vermutlich im April 1976 mit der Komödie Ninotchka von Melchior Lengyel und Marc-Gilbert Sauvajon.[33] Danach schloss dieses Theater und das Kellergeschoss wurde zu zwei Kinosälen Star und Comet umgebaut, welche über einen Durchbruch vom Universum Filmtheater an der Berliner Allee 59 erreichbar waren. Der Kinobetrieb der zwei neuen zusätzlichen Kinosäle startete am 3.12.1976.

1992 wurde Anija Gräfin Orlowska-Nolte (eigentlich Anna Nolte) von ihrem damaligen Geliebten tragischer Weise ermordet.[34]

Programm

  • 1959 Nette Leute von Hans Haller, George Koevary und Basil McPhearson. Die Premiere fand am 31.12.1959 statt.[35]
  • 1960er Nicht zuhören meine Damen von Sascha Guitry mit den Schauspierler*innen Ingrid Pan, Flockina von Platen, Ingrid Braut, Rolf Wanka Nolte, Gisela Goth, Hannes Rudolph, Thomas Härtner und Hans Jastrow. Regie: Fred Nolte[36]
  • 1960 Ingeborg mit Schauspieler Carl Schell, Regie: Curt Götz[8]
  • 1961 Es bleibt in der Familie mit Schauspieler Carl Schell, Regie: Margarethe Schell-Noé[8]
  • 1961 Boeing Boeing von Marc Camoletti mit Schauspielerin Chstriane Schmidtmer[13]
  • 1962 / 1963 Seiltänzer von Gustav Fröhlich mit Schauspielerin Anne-Marie Blanc[25]
  • 1962 / 1963 Bezaubernde Julia von Marc Gilbert Sauvajon mit Schauspielerin Anne-Marie Blanc[25]
  • 1962 / 1963 Zwei unter einer Decke von Gerald Savory mit Schauspielerin Anne-Marie Blanc[25]
  • 1963 Girl Crazy - Musikal von George Gershwin mit Schauspielerin Rita Paul in der Hauptrolle, den Schauspieler*innen Martin Rosenstiel, Kurt Liederer, Helge Grau, Lydia Weiss und Hans Hansen. Die musikalische Leitung hatte Klaus Doldinger mit seiner Band.[37][38][39]. Im Theater an der Berliner Allee fand am 13. September 1963 die deutschsprachige Erstaufführung statt.[40][35]
  • 1962 / 1963 Madame Scandaleuse von Nebhut/Frank und Peter Kreuder mit Schauspielerin Loni Heuser[41][15]
  • 1964 / 1965 Candida von George Bernard Shaw mit Schauspielerin Anne-Marie Blanc[25]
  • 1964 / 1965 Ingeborg mit Schauspielerin Anne-Marie Blanc[25]
  • 1965 Ninotchka - Komödie von Melchior Lengyel und Marc-Gilbert Sauvajon mit Schauspielerin Elvira Schalcher[24]
  • 1969 Zum Goldenen Anker - Komödie von Marcel Pagnol mit den Schauspielern Götz George, Fritz Tillmann, Kurt Grosskurth, Loni von Friedl und Hans Jastrow[42][43][7]
  • 1969 / 1970 Das kleine Teehaus - Komödie von John Patrick mit den Schauspielern Horst Tappert und Benno Sterzenbach[44][23]
  • 1970er Ein Mann für den Winter von Anna Stanek mit Schauspielerin Kristina Walter. Regie: Andreas Rosgony[45]
  • 1970er Oh diese Männer von Francoise Dorin mit Schauspielerin Kristina Walter. Regie: Hanne Wieder[45]
  • 1970 Das Ei von Félicien Marceau[46]
  • 1970 Das hat man nun davon - Komödie mit Heinz Erhardt[47]. Das Stück wurde Anfang 1970 im Theater an der Berliner Allee per Fernsehen aufgezeichnet und am 1. Januar 1971 im ZDF ausgestrahlt.[48]
  • 1971 Irma la Douce[49]
  • 1970-1976(?) Wie wär’s denn, Mrs. Markham? von Ray Cooney/John Chapman mit Schauspielerin Kristina Walter, Regie: Andreas Rosgony[9]
  • 1970-1976(?) Charley’s Tante von Brandon Thomas mit Schauspielerin Kristina Walter, Regie: Hanne Wieder[9]
  • 1971 Gentleman im Keller mit Jörg Pleva (Premiere am 28.3.1971)[30]
  • 1971 / 1972 Das Finanzgenie mit Horst Tappert und Jürgen Draeger[4]
  • 1972 Bleib doch zum Frühstück mit Schauspielerin Hildegard Krekel[27]
  • 1973 Gigi von Fred Nolte mit Schauspielerin Irmgard Rießen als Gigi[6]
  • 1973 Das Fenster zum Flur mit der Schauspielerin Margit Laue. Regie: Fred Nolte und Brigitte Mira[16]
  • 1973 I do, I do ein Zweipersonen-Kammer-Musical mit Waltraud Haas und Erwin Strahl[50]
  • 1974 Es bleibt in der Familie mit Schauspieler Carl Schell, Regie: Carl Schell[8]
  • 1975 Ehe zu dritt mit Schauspieler Carl Schell und Eric P. Caspar, Regie: F. Lepuschitz[8][14]
  • 1976 Ninotchka - Komödie von Melchior Lengyel und Marc-Gilbert Sauvajon[33]
  • Es ist nie zu spät mit Paul Dahlke und Elfe Gerhart[30]
  • Nicht von gestern mit Gabriele Reismüller und Fred Nolte[30]
  • Pepsi mit Grit Böttcher[30]
  • Das Fenster zum Flur mit Brigitte Mira[30]
  • Schäfchen im Trockenen[30]
  • The late Edwina Black[30]
  • Das Ei mit Hans Clarin[30]
  • Ein klarer Fall[30]
  • Zeugin der Anklage[30]
  • Duett im Zwielicht[30]

Kindertheater

  • Der kleine Muck[30]
  • Schneeweißchen und Rosenrot[30]
  • Hans im Glück[30]
  • Emil und die Detektive[30]
  • Aschenputtel[30]
  • Der kleine Muck[30]
  • Der Kaiser und die Nachtigall[30]

Referenzen

  1. NRZ vom 5.8.2012 - Quelle: https://www.nrz.de/staedte/duesseldorf/50-jahre-komoedie-in-duesseldorf-ein-platz-fuer-gute-geschichten-id6945542.html - Ticket #0007543 Notiz 0069444
  2. Artikel in ''Die Zeit'' am 18.1.1963 - Quelle: https://www.zeit.de/1963/03/theater
  3. Foto von Anija Gräfin Orlowska-Nolte mit Heinz Erhardt - Quelle: http://archiv2.fes.de/objekt_start.fau?prj=fes&dm=Fotos&ref=137386#1
  4. 4,0 4,1 4,2 http://juergen-draeger.berlin/index.php/component/content/category/93-der-schauspieler
  5. 5,0 5,1 Heide Keller in "Traumzeit und andere Tage - Erinnerungen"
  6. 6,0 6,1 https://www.crew-united.com/de/Irmgard-Riessen_167235.html
  7. 7,0 7,1 7,2 7,3 7,4 https://www.zvab.com/servlet/BookDetailsPL?bi=17102991485
  8. 8,0 8,1 8,2 8,3 8,4 Theaterauftritte von Carl Schell
  9. 9,0 9,1 9,2 Theaterrollen unter Kristina Walter
  10. Wikipedia-Artikel über Erika Gesell
  11. Wikipedia-Artikel über Joseph Saxinger
  12. Wikipedia-Artikel über [1]
  13. 13,0 13,1 Wikipedia-Artikel über Christiane Schmidtmer
  14. 14,0 14,1 https://www.crew-united.com/de/Eric-P-Caspar_17534.html
  15. 15,0 15,1 https://d-nb.info/1152210327/34
  16. 16,0 16,1 https://www.castupload.com/actors/margit-laue
  17. https://web.operissimo.com/triboni/exec?method=com.operissimo.artist.webDisplay&xsl=webDisplay&searchString=&id=ffcyoieagxaaaaabarlu
  18. http://maria-graef.de/vita.htm
  19. http://www.haralddietl.de/lebenslauf.html
  20. https://www.mandolin-motions.de/modules/wsContent/index.php?page=77&location_id=62&highlight=show
  21. https://www.angela-w-roeders.de/
  22. http://www.literaria-ligg.de/autoren/styled-3/georg_adler.html
  23. 23,0 23,1 https://www.kulturgemeinschaft-oberallgaeu.de/archiv/theater/saison-1969-1970/
  24. 24,0 24,1 https://www.autographenderschweiz.ch/index.php?id=15&tx_autographs_autographs%5Bautogramme%5D=523&tx_autographs_autographs%5Baction%5D=show&tx_autographs_autographs%5Bcontroller%5D=Autogramme&agid=523
  25. 25,0 25,1 25,2 25,3 25,4 25,5 https://amsquery.stadt-zuerich.ch/Dateien/6/D32837.pdf
  26. https://www.sz-photo.de
  27. 27,0 27,1 https://www.gettyimages.de/detail/nachrichtenfoto/hildegard-krekel-in-dem-boulevardst%C3%BCck-bleib-doch-zum-nachrichtenfoto/1213348017
  28. http://russki-plen.ucoz.ru/load/erinnerungen_von_kriegsgefangenen/harald_fohr_waldeck_russische_kriegsgefangenschaft_1945_1949/2-1-0-30
  29. G.B.
  30. 30,00 30,01 30,02 30,03 30,04 30,05 30,06 30,07 30,08 30,09 30,10 30,11 30,12 30,13 30,14 30,15 30,16 30,17 30,18 30,19 Fotos aus dem Jahr 1973 bei einer Ausstellung von Theateraufführungen im Foyer des Theaters an der Berliner Allee - Quelle: Theater­museum der Landeshauptstadt Düs­seldorf
  31. https://www.express.de/duesseldorf/er-starb-in-wiener-heimat--peter-kern--mit-66-jahren-fiel-der-letzte-vorhang-22759688?cb=1619531539308
  32. https://www.ahnen-spuren.de/Members/inge4013/ostpreussische-nachrichten/ostpreussen-warte/ostpreussen-warte-folge-11-vom-november-1959
  33. 33,0 33,1 Programmheft "Theater an der Berliner Allee" von Januar bis April 1976 - Quelle: https://www.programmhefte24.de/p/programmheft-ninotchka-theater-an-der-berliner-allee-duesseldorf-1976
  34. Artikel im "Der Spiegel" am 22.2.1993 - Quelle: https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13681466.html - Ticket #0007543 Notiz 0069443
  35. 35,0 35,1 http://docplayer.org/27229419-Jahr-premiere-komponist-titel-autoren-ort-theater-charak-ua-land-george-gershwin-porgy-and-bess-porgy-und-bess.html
  36. https://www.flickr.com/photos/ideenstadt/11091982113/in/photolist-2imVmZT-dzstQ2-hUaiQV
  37. https://www.agefotostock.com/age/en/details-news-photo/a-scene-of-the-musical-girl-crazy-by-george-gershwin-in-the-theater-an-der-berliner-allee-in-dusseldorf-on-13-september-1963/PAH-35340244
  38. https://www.alamy.de/09-sep-1963-theater-berliner-allee-gestern-war-in-dusseldorf-die-urauffuhrung-von-gergewinnt-das-erfolgreiche-musical-girl-crazy-zu-sehen-bildserien-in-der-schlinge-sheriff-gieber-goldfarb-martin-rosentiel-in-der-zweiten-reihe-von-links-nach-rechts-sam-mason-kurt-liederer-kate-fothergill-rita-paul-molly-grey-lydia-weiss-und-slick-fothergill-hans-hansen-in-der-reihe-nach-links-nach-unten-pfennend-klaus-doldinger-mit-seiner-band-hatte-die-musikalische-leitung-rechts-danny-churchill-helge-grau-image69406530.html
  39. https://www.zeit.de/1963/35/wer-setzt-auf-girl-crazy
  40. Wikipedia-Artikel zu Girl Crazy
  41. Quelle: Die Zeit vom 18.1.1963, https://www.zeit.de/1963/03/theater
  42. Programmheft von 1969 - https://www.zvab.com/buch-suchen/autor/theater-an-der-berliner-allee-dusseldorf-hg/
  43. http://www.agentur-nicolai.de/schauspieler/g%C3%B6tz-george/
  44. https://oldthing.de/Theater-an-der-Berliner-Allee-Duesseldorf-Graefin-Orlowska-0026642909
  45. 45,0 45,1 http://www.agentur-nicolai.de/schauspielerinnen/kristina-walter/pdf/vita/Kristina_Walter_vita_de.pdf
  46. https://refubium.fu-berlin.de/bitstream/handle/fub188/16841/SonderdrucksammlungWalter_Pabst.pdf?sequence=1&isAllowed=y
  47. https://www.alamy.de/7-februar-1970-eine-susse-uberraschung-erwartete-heinz-ehrhardt-bei-seiner-ankunft-in-d-sseldorf-grafin-orlowskaleft-kinobesitzer-hatte-ein-modell-des-comics-tun-wagenrader-aus-marzipan-gemacht!-heinz-ehrhardt-fungieren-im-theater-der-berliner-allee-in-d-sseldorf-in-der-komodie-das-hut-mann-nonne-davon-das-ist-was-sie-wie-image69462215.html
  48. Werke von Heinz Erhardt
  49. https://www.bernhard-weik.de/content1/tagebuch/tagebuch-181971-bis-391972
  50. https://www.gettyimages.in/detail/news-photo/das-%C3%B6sterreichische-schauspielerehepaar-waltraud-haas-und-news-photo/1213253565