Autokino Gelsenkirchen

Das Autokino in Gelsenkirchen mit 1.086 Einstellplätzen wurde 1968 eröffnet und war bis 1990 in Betrieb. Die Leinwand hatte eine Größe von 20 x 30m. Herr Hans-Heinrich Müller besuchte den Filmvorführraum 1968 und machte dabei die folgenden Fotos.[1]

Inhaber des Autokinos war die Firma Autokino-Gelsenkirchen GmbH & Co. KG, welche ihren Bürositz im Ufa-Haus an der Berliner Allee 59 in Düsseldorf im Gebäude oberhalb des Universum Filmtheaters hatte.

Projektoren waren zwei Ernemann X mit 1.800m-Feuerschutztrommeln und mit sehr leistungsfähigen Xenonlampen (vermutlich 7.000 oder 10.000 Watt). Die Projektoren Ernemann X waren im besonderen für große Filmtheater ausgelegt, da sie über Wasser- und Druckluftkühlung und Abluftsystem des Blendengehäuses verfügten. Bei diesen hohen Lampenleistung mussten sicherlich die Wasser- und die Druckluftkühlung während der Projektion dauerhaft im Betrieb sein. Ganz links steht der Dia-Projektor mit einem Xenosol-Lampenhaus.

Referenzen