Hauptseite

Version vom 10. Juli 2021, 16:42 Uhr von Thwien (Diskussion | Beiträge) (Projektionstechnik)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
(1978)
Eingangsbereich (1985)
Unteres Foyer (1989)
Projektor im Vorführraum (1992)
Saal (1992)
Saal (1989)

Dem ehemaligen Universum Filmtheater an der Berliner Allee 59 in Düsseldorf und dem Filmvorführer Hans-Heinrich Müller (†2009) soll diese Webseite in Würdigung und Erinnerung gewidmet sein.

Mein Name ist Thomas Wien und ich habe als 15-Jähriger im Universum Filmtheater und Berolina Filmtheater unter Herrn Hans-Heinrich Müller das Filmvorführen gelernt, von seinem detailliertem Wissen über Kinotechnik profitiert und dort als Filmvorführer von 1986 bis 1999 gearbeitet.

Ich möchte hier unsere alltägliche Arbeit als Filmvorführer und die damalige mechanische Technik speziell in diesem Filmtheater beschreiben und damit in Erinnerung halten. Die Arbeit wirkt sicherlich im Gegensatz zur heutigen Digitaltechnik umständlich und aufwendig. Es war damals der Stand der Technik. Ich persönlich finde, dass die heutige digitale Projektionstechnik der analogen Projektionstechnik bei weitem überlegen ist. Aber gerade die analoge und mechanische Projektionstechnik hat meine Faszination für die Projektionstechnik entfacht. Ich glaube nicht, dass diese Faszination in gleicher Weise heute bei einer digitalen Projektionstechnik entstehen könnte, wäre ich noch einmal ein 15 jähriger Jugendlicher.

Ich möchte über die Historie des Universum Filmtheaters erzählen, welche Projektionstechnik zum Einsatz kam und wie ein Projektor Ernemann X funktioniert und wie er bedient wird. Die historische Reise führt auch zu den kleinen Kinosälen im Universum Filmtheater Star und Comet im ehemaligen Theater an der Berliner Allee, zum Berolina Filmtheater gegenüber dem Universum Filmtheater, dem Europa Palast in Düsseldorf, wo Herr Müller von 1953 bis 1964 als Filmvorführer gearbeitet hat, dem Autokino in Gelsenkirchen, deren Betreiberfirma Ihren Sitz im selben Gebäude des Universum Filmtheaters hatte, dem Open-Air-Kino Kino bei Nacht in Düsseldorf, bei dem ich als Filmvorführer die Filme vorgeführt habe, und den Reuter-Lichtspielen in Stavenhagen / Mecklenburg-Vorpommern, wo Herr Müller 1947 das Filmvorführen gelernt hat. Und erzählen möchte ich auch über meinen eigenen 35mm-Filmprojektor, über unsere Kinokatzen und Kinos, in der Umgebung des Universum Filmtheaters.

Wenn Sie Ihre Erinnerungen und Fotos über dieses Filmtheater teilen möchten, können Sie gerne mit mir Kontakt aufnehmen.

Ich habe schätzungsweise 400 Fotos (zum Teil hochauflösend auf Fotopapier im DinA3-Format) aus verschiedenen Kinos und Filmvorführräumen, technischen Bedienungsanleitungen und Schaltpläne und zahlreiche Fachzeitschriften von Zeiss Ikon für die damalige Kinotechnik der 1950er und 1960er Jahre. Die Fotos zu sortieren, einzuscannen, rotieren, schneiden, verbessern und einem Kino und einem bestimmten Jahr zuzuordnen, braucht noch viel Zeit. Kurzum: Diese Webseite ist noch nicht fertig! :) Schauen Sie gerne in die letzten Änderungen, um zu sehen, was es Neues auf dieser Seite gibt.

Übersicht über die Themen

Universum Filmtheater

Andere Filmtheater und Theater

Projektionstechnik

Personen

Allgemeines